Erdäpfel haben immer Saison ..

Bei uns kommen Kartoffeln das ganze Jahr auf den Tisch – sie sind so vielseitig verwendbar und schmecken in jeder Variation köstlich. Vor kurzem haben wir ein typisch ländliches Gericht gekocht – bei uns heissen Sie „Erdäpfel-Nidei“. Sie sind einfach zu machen und auch die Kinder essen sie gerne. Bei uns gibt es diese „Kartoffeln-Nudeln“ meist mit Sauerkraut, sie schmecken aber auch mit einer Schnittlauch-Sauerrahmsoße und einem grünen Salat herrlich. Oder – eine Spezialität im vegetarischen Restaurant in Hofgastein, Kraut & Rüben, Nidei mit Brokkoli und Parmesan überbacken – schmeckt ebenso vorzüglich!

Rezept:

Erdäpfelnidei mit Sauerkraut oder Sauerrahmsoße

600g festkochende Erdäpfel
200g Mehl griffig
Salz
Muskat reinreiben
1-2 Eier (ganz)

Zum Rausbraten: Butterschmalz oder ein gutes Öl

Als Beilage: 250g Sauerkraut, Lorbeer, Wacholder, Pfefferkörner ganz
Speckwürfel

Die Erdäpfel kochen, bisschen salzen, schälen und noch warm pressen. Brett herrichten und alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten, zu einer ca. fingerdicken Rolle formen und in 1 cm grosse Stücke schneiden. Mit Butterschmalz oder gutem Öl (es soll heiss sein, bevor man die Nidei in die Pfanne gibt)  in der Pfanne goldgelb braten.
Sauerkraut mit Kümmel in wenig Wasser dünsten und mit gebratenen Speckwürfeln garnieren. Wir trinken zu den Nidei mit Sauerkraut ein Häferl Milch dazu.

erdapfelnidei-2Beim zweiten Mal kocht man die Nidei sicherlich schon ohne Mengen-Angaben. Einfach und lecker ! Das ist das schönste, nach Gefühl zu kochen 🙂

Mahlzeit und schöne Grüße vom Zittrauerhof, Katharina Schwaiger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s