Hochsaison im Stall

Im Spätherbst und Winterbeginn sind absolute Hochsaison-Spitzen im Stall: die Abkalbezeit bei den Kühen steht an. Trotz der vielen Arbeit liebe ich diese Zeit, weil jede Geburt etwas Besonderes ist und ich einfach Kühe und Kälber über alles liebe. Es gibt für mich im Stall nichts Schöneres, als wenn die Kälber so voller Appetit am... Weiterlesen →

Davon, wie man einen Bauernhof zu lieben lernt

Heute gibt es mal keine Geschichte aus dem Stall, auch keine aus der Küche oder dem Garten. Heute überlasse ich auch das Tippen anderen Händen! Es war ein sonniger Frühling vor vier Jahren. Ich war mitten im Lehramtsstudium und musste mich für ein Praktikum entscheiden. Doch was sollte ich machen? Kaffee kochen in stickigen Büros?... Weiterlesen →

Time to say good bye

Wie in jedem Beruf hat auch das Bauernsein seine guten und seine schlechten Tage. Neben wunderbaren Tagen voller Freude, Dankbarkeit und Liebe - wenn neue Hofbewohner das Licht der Welt erblicken, die Ernte gut ausfällt, die Sonne scheint und die Hofgäste zufrieden sind - gibt es auch die eher düsteren Tage, an denen man sich... Weiterlesen →

Den Regentropfen zum Trotz

Jeder, der schon mal am Bauernhof bei der Heuernte mitgeholfen hat, kennt diese Situation: Der Wetterbericht passt, das Barometer zeigt sich auch beständig und es ist Zeit für den ersten Grasschnitt. Die Geräte sind generalüberholt, die Rechen gerichtet, Diesel bestellt und Leute organisiert, die an diesem Tag beim Mähen, Heuen und in der Scheune helfen... Weiterlesen →

Tierflüsterin Rosi

Heute möchte ich bei den Bauernhofgeschichten über meine "kleine" Schwester Rosi Schuster vom Biohof Maurachgut schreiben. Sie hat viele besondere Fähigkeiten, eine davon ist ihr persönlicher Umgang mit den Tieren. Mit einer Seelenruhe geht sie ohne Strick mit Kälbchen, Schaf und Ziege zugleich spazieren und schenkt den Tieren das Vertrauen,  dass sie bei ihr bleiben... Weiterlesen →

Von Zicklein, Kälbern und Fohlen

Im Frühjahr geht es hoch her am Hof, denn jedes Jahr aufs Neue stehen in dieser Zeit viele Geburten ins Haus - wobei, wohl eher in den Stall. Diese Zeit bringt viel Freude, da wir jeden neuen Hofbewohner gerne willkommen heißen. Sobald klar ist, dass eine Geburt kurz bevor steht, sind wir wachsam, damit wir... Weiterlesen →

Apfel-Time ….

Nun sind die Äpfel alle geerntet und zu Maische und Apfelsaft verarbeitet. Auch die guten Lederäpfel sind für den Strudel eingelagert und für die verschiedensten Mehlspeisen parat. Besonders beliebt sind bei unserer Familie nachfolgende Rezepte, die ich gerne bei meinen Bauernhofgeschichten für die Leser teile:   Katharinas Bedeckter Apfelkuchen: Zutaten: 20 dag Margarine oder butter,... Weiterlesen →

Wenn der Herbst Einzug hält

Langsam fällt jetzt Blatt für Blatt von den bunten Bäumen ab. Jeder Weg ist dicht besät und es raschelt, wenn ihr geht. Noch sind die Blätter an den Bäumen und das Rascheln der Wege lässt noch auf sich warten, doch zeigt sich schon langsam das erste Gelb in den Blättern unserer Gasteiner Bäume. Doch nicht... Weiterlesen →

Hinter den Kulissen

Auf den Bauernhöfen gibt es immer Arbeiten, die von außen gut sichtbar sind und manchmal auch ein bisschen Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wie in den letzten Wochen der Almauftrieb der Kühe, Pferde oder Kalbinnen oder das Heuen der Wiesen. Manchmal aber, da sind es die kleinen Aufgaben, die das bäuerliche Leben füllen und nur dann... Weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑