das beste Rezept …

In der neuen Bauernküche am Zittrauerhof macht das Backen einfach noch mehr Spaß und ich habe für meine Blogleser nun ein Rezept, das ich sehr gerne und oft mache – ich finde, es ist das beste Topfenguglhupf-Rezept überhaupt. Lauwarm gegessen ist es am besten und dazu noch ein Häferl Kaffee  :- ) Mahlzeit !

Man braucht für meinen Lieblings-Topfen-Guglhupf:

250 g Topfen (am besten einen selbstgemachten), 250 g Staub oder Feinkristallzucker, 250 g Butter, 270 g Weizenmehl, 30 g Stärkemehl, 5 Eier, 1 Packung Backpulver, 1 Packung Vanillezucker, Zesten von einer Zitrone.

Zuerst rührt man die Butter schaumig und gibt den Dotter nach und nach dazu, dann die Zeste und Zuckergemisch einrühren. Anschließend den cremigen Topfen löffelweise hinzugeben. Als Abschluß das Backpulver und Stärkemehl sowie Backpulver löffelweise ebenso in die Masse geben und den steif geschlagenen Schnee unterheben.

 

Den Teig dann in eine befettete Guglhupf-Form füllen und ca. 60 Minuten bei 160 Grad backen. Einfach genießen und gleich lauwarm ausprobieren. Gutes Gelingen Katharina Schwaiger vom Zittrauerhof Gastein.

P.S: Dieser Guglhupf eignet sich auch gut zum Einfrieren :- ))

 

 

Ameisenguglhupf – einfach und gut

Bei vielen Bauernhöfen wird für das Gästefrühstück und für die Familie selbst oft ein Guglhupf gemacht. Ein besonders gutes und einfaches Rezept ist der AMEISEN-GUGLHUPF. Viel Vergnügen beim Nachbacken.

Zutaten:  4 Eier, 80 g Kristallzucker, 110 g STaubzucker, 1/8 lt. Mineral oder Leitungswasser, 1/8 lt Öl, 250 g Mehl, 1 Pkg. Backpulver, 1 Pkg. Vanillezucker, etwas Zitronenzucker oder Zitronenschale. Kochschokolade.

Ameisenguglhupf in Vorbereitung.jpg

Zubereitung: Eiklar  mit Kristallzucker zu einem festem Schnee schlagen. Staubzucker, Vanillezucker, Zitronenschale vermischen und mit Dotter und Wasser sehr schaumig rühren (Wasser langsam einrühren). Öl langsam hinzufügen. Mehl und Backpulver vermischen und langsam (ich geb immer einen Löffel nach dem anderen rein) hinzufügen. Zum Schluß den Schnee unterheben. Und gehackte Schokolade hinzu (ich nehm hier immer einen Plastiksack und geb die Kochschokolade rein, schlag mit dem Schnitzelklopfer drauf und fertig ist die gehackte Schokolade). Zum Häckseln kann man auch eine Küchenmaschine gut nehmen.

Bei 180 Grad 45 min backen.

Guglhupf selbstgemacht.jpg

Dieses Rezept hab ich von Marianne,  die bei uns am Hof ihr Praktikum machte – die Kinder lieben diesen Guglhupf. Viel Freude beim Nachbacken, Katharina, Zittrauerhof Gastein.

P.S: Warum Ameisenguglhupf ? Wenn man genauer hinschaut, sieht man die kleinen schwarzen Flecken im Guglhupf (Schoki), das sieht für die Kinder aus wie eine „kleine Ameise“.